Lesestoff #9

Lesestoff - Buchtipp

Heute gibt es die letzte Folge vom Lesestoff vor dem Weihnachtsfest. Dieses Mal Donna Tartts: »Der Distelfink«.

Worum geht es?

Hier muss man ein bisschen mehr ausholen, denn der Roman hat über 1000 Seiten.

Der Roman ist die Lebensbeichte des Ich-Erzählers Theodore Decker. Als 13-Jähriger verliert er bei einem Bombenanschlag auf das New Yorker Metropolitan Museum seine Mutter, mit der er einen freien Tag dort verbrachte. Selbst bei der Explosion eher verletzt, lernt Theodore noch den sterbenden Welton Blackwell kennen, einen älteren, körperlich eingeschränkten Mann, kennen, dem er in dessen letzten Minuten noch beisteht. Welton war mit seiner Nichte Pippa auch im Museum, die Theodore aufgefallen war. Er überredet den Jungen, das Gemälde »Der Distelfink« des niederländischen Malers Carel Fabritius aus dem ohnehin verwüsteten Museum mitzunehmen. Das Gemälde wird von da an der rote Faden des Romans. Ebenso vertraut Welton Theodore einen Ring an und benennt den Namen seines Geschäftes.

Und damit beginnt für die Hauptperson eine neue Lebensphase. Weiterlesen…

Lesestoff #8

Lesestoff - Buchtipp

Heute eine neue Folge vom Lesestoff. Dieses Mal Joakim Zanders: »Der Freund (Klara Walldéen, Band 3)«. Schon zwei Mal habe ich Thriller von Joakim Zander vorgestellt. Damals schrieb ich, »Ich hoffe auf eine Art Millenium-Trilogie. Die Geschichte ist meiner Meinung nach hier nocht nicht zu Ende geschrieben.« Diese Jahr erschien nun Teil 3 der sog. »Klara Walldéen-Reihe«. Und ich glaube, dass es weiter geht.

Worum geht es?

Klara hat gerade erst ihren Großvater beerdigt, als ihre beste Freundin Gabriella, eine Menschenrechtsanwältin, von der schwedischen Sicherheitspolizei verhaftet wird. Sie forscht natürlich nach dem Warum.

Wie sich herausstellt, wollte Gabriella in Brüssel einen jungen Mann treffen.

Jacob, so sein Name, ist Student und arbeitet in Beirut als Praktikant in der schwedischen Botschaft. Sein Ziel: Diplomat werden. Gleich an seinem ersten Tag wird er zu einer Dachparty eingeladen, wo er der den syrischen Kriegsfotografen Yassim kennen und lieben lernt. Doch Yassim verschwindet immer wieder für mehrere Wochen und verstrickt sich obendrein in Widersprüche. Jacobs Vertrauen ist daher auch erschüttert, als er von einer Geheimdienstagentin angeworben wird, die ihm klar macht, dass sein Freund ein Terrorist ist. Hin und hergerissen, entscheidet er sich dennoch einen gefährlichen Auftrag für Yassim zu übernehmen.

Schließlich treffen sich Klara und Jacob in Brüssel. Jedoch werden beide von Anfang an auf Schritt und Tritt verfolgt. Ihr gemeinsamer Weg wird ab hier noch gefährlicher.

Kritik

Der Krimi hat mich wieder einmal gefesselt. Joakim Zander gelingt es abermals, aktuelle Ereignisse in einer temporeichen Geschichte zu verarbeiten. Ich würde Band drei im Vergleich mit seinen Vorgängern hinter Band 1 auf Platz 2 setzen. Das Buch ist ein uneingeschränkter droessnitz.de-Lesetipp. Würde ich hier wieder Sterne verteilen, wären es 4,5 von 5 Sternen.

Lesestoff #7

Lesestoff - Buchtipp

Heute eine neue Folge vom Lesestoff. Dieses Mal »Schändung« von Jussi Adler-Olsen.

Worum geht es?

Vor mehr als 20 Jahren trieb eine elitäre Schülerclique aus einem Privatinternat ihr Unwesen. Als irgendwann auch ein Doppelmord geschieht, ist man sich sicher, dass diese etwas damit zu tun haben muss. Jedoch gesteht nur einer von ihnen.

Im Hier und jetzt sind einige der Truppe in den höchsten Kreisen der dänischen Gesellschaft angekommen, eine andere wiederum ganz unten.

Carl Mørck und seine Assistenten vom Sonderdezernat Q der Kopenhagener Polizei werde auf diesen alten Fall aufmerksam und beginnen zu ermitteln. Natürlich mit Hindernissen.

Kritik

So einfach wie ich es hier oben auf die Schnelle geschildert habe ist es nicht. Der Krimi ist großartig ineinander verwoben. Man fiebert mit den Polizisten mit, man fragt sich, warum eine der Hauptpersonen so abstürzen konnte. Und natürlich hofft man auf eine gerechte Bestrafung für die gefühlskalten elitären Sadisten. Denn soviel ist klar: Diese müssen etwas mit alledem zu tun haben. Ein spannender, sehr gut zu lesender Krimi

Lesestoff #6

Lesestoff - Buchtipp

Heute eine neue Folge vom Lesestoff. Dieses Mal »Der Circle« von Dave Eggers. Ich komme gleich mal auf den Punkt! Bei diesem Buch wurde mir schlecht! Es machte mir Angst! Ich hatte einem Kloß im Hals und sagte mir: »HOFFENTLICH NICHT«!

Aber Warum? Nicht weil er schlecht ist, dann hätte ich ihn hier nicht vorgestellt. Dieser Roman erzählt von unsrere achso schönen vernetzten Welt! Alles ist vernetzt, alles ist Hochglanz und wer sich dem verweigert, ist asozial. Nun kann man darum streiten, wer eigentlich asozial ist, wenn man in Foren und Kommentarspalten liest. Dieser Roman geht aber noch viel weiter!

Fazit: Privates sollte privat bleiben und wer etwas mitzuteilen hat, kann es ja machen, soll sich aber nicht über die Folgen wundern. Das Buch ist ein uneingeschränkter Lesetipp.

Lesestoff #5

Lesestoff - Buchtipp

Heute eine neue Folge vom Lesestoff. Dieses Mal Joakim Zanders: »Der Bruder (Klara Walldéen, Band 2)«. Vor knapp zwei Jahren habe ich Joakim Zanders »Der Schwimmer« vorgestellt. Damals schrieb ich »Super-Buch! Ich hoffe auf eine Art Millenium-Trilogie. Die Geschichte ist meiner Meinung nach hier nocht nicht zu Ende geschrieben.« Mitte des Jahres erschien nun wirklich Teil 2 der sog. »Klara Walldéen-Reihe«.

Ich persönlich fand, dass Band 2 etwas schwächer ist als Band 1. Er kommt langsamer in Fahrt und hat kein so lautstarkes Ende. Jedoch ist seine Geschichte aktueller denn je. Das Buch ist dennoch ein uneingeschränkter Lesetipp. Würde ich hier wieder Sterne verteilen, wären es 4 von 5 Sternen.